Tram 8 verbindet Basel mit Weil am Rhein

Tram 8 auf Mittlerer Brücke

Mit dem Bau der grenzüberschreitenden Tramlinie 8 kommen sich Basel und Weil am Rhein näher. Der Ausbau der Tramverbindung ermöglicht grenzüberschreitende Mobilität, ohne die Lebensqualität in den betroffenen Quartieren zu beeinträchtigen.

Die heute teilweise stark belasteten Quartiere werden zusätzlich durch flankierende Massnahmen vom Durchgangsverkehr entlastet. Damit wird die Lebensqualität in diesen Quartieren deutlich verbessert. In Basel wird beispielsweise mit Inbetriebnahme der neuen Tramlinie die Kleinhüninger- anlage für den Schwerverkehr gesperrt. Für den Schwerverkehr von/zur Südquaistrasse werden zwei neue Rampen erstellt.

In Basel verläuft die Linienführung von der Gärtnerstrasse via Gärtnerstrassenbrücke, Kleinhüningeranlage und die Hiltalingerbrücken zum Zoll. In Weil Friedlingen verkehrt das Tram ab Rheincenter in der Hauptstrasse, unterquert die Autobahnbrücke und führt weiter zum Bahnhof Weil am Rhein. An der Endhaltestelle werden direkte Abgänge zu den Bahnsteigen der Regio-S-Bahn erstellt.

Inklusive flankierenden Massnahmen kostet das gesamte Projekt rund CHF 104 Mio. Die Eidgenossenschaft beteiligt sich mit 50% an den anrechenbaren Baukosten von CHF 86 Mio. Die Stadt Weil am Rhein, der Landkreis Lörrach und das Land Baden-Württemberg tragen einen Anteil von CHF 21.6 Mio. Der Kanton Basel-Stadt hat einen Anteil von rund CHF 42 Mio zu tragen.